Ausbildung

Unsere Fahrschule ist spezialisiert auf die theoretische und praktische Fahrschulausbildung.

Wir bilden in folgenden Führerscheinklassen aus:

PKW: Führerschein-Klasse B

Die Führerscheinklasse B umfasst Kraftfahrzeuge mit einer Gesamtmasse mit bis zu 3,5 t. Ausgenommen sind hier Kraftfahrzeuge, die separat unter den Klassen A1, A2 und A zusammengefasst sind.

Beförderungsberechtigt sind bis zu acht Personen, außer dem Fahrzeugführer (inklusive Anhänger mit einer zulässigen Gesamtmasse von nicht mehr als 750 kg oder mit Anhänger über 750 kg zulässiger Gesamtmasse, sofern die zulässige Gesamtmasse der Kombination die maximal zulässigen 3,5 t nicht übersteigt).

Mindestalter ist 18 Jahre (17 Jahre für Teilnehmer am „Begleiteten Fahren mit 17″)

Die Klassen AM und L sind inbegriffen.

PKW: Führerschein-Klasse BE

Die Klasse BE umfasst Fahrzeugkombinationen, die aus einem Zugfahrzeug der Klasse B und einem Anhänger oder Sattelanhänger bestehen, sofern die zulässige Gesamtmasse der Kombination von 3,5 t nicht überschritten wird.

Mindestalter ist 18 Jahre (17 Jahre für Teilnehmer am „Begleiteten Fahren mit 17″), der Vorbesitz der Führerscheinklasse B ist notwendig.

Motorrad: Führerschein-Klasse A Offen

In der offenen Motorradführerscheinklasse werden Krafträder (auch mit Beiwagen) mit einem Hubraum von mehr als 50 cm³ oder mit einer durch die Bauart bestimmten Höchstgeschwindigkeit von mehr als 45 km/h zusammengefasst.

Auch dreirädrige Kraftfahrzeuge mit einer Leistung von mehr als 15 kW und dreirädrige Kraftfahrzeuge mit symmetrisch angeordneten Rädern und einem Hubraum von mehr als 50 cm³ bei Verbrennungsmotoren oder einer bauartbedingten Höchstgeschwindigkeit von mehr als 45 km/h sowie mit einer Leistung von mehr als 15 kW sind mit eingeschlossen.

Mindestalter ist 20 Jahre (wenn mindestens zwei Jahre Vorbesitz der Klasse A2 vorhanden ist, dann ist zum Aufstieg nur eine praktische, keine theoretische Prüfung erforderlich).

Für dreirädrige Kraftfahrzeuge mit mehr als 15 kW beträgt das Mindestalter 21 Jahre.
Für den Direkteinstiegin die offene Motorradführerscheinklasse A ist das Mindestalter 24 Jahre.

Die Klassen A2, A1 und AM sind inbegriffen.

Motorrad: Führerschein-Klasse A2

Hier werden Krafträder (auch mit Beiwagen) mit einer Motorleistung von nicht mehr als 35 kW, bei denen das Verhältnis der Leistung zum Gewicht die Größe 0,2 kW/kg nicht übersteigt, zusammengefasst.

Mindestalter ist 18 Jahre.

Inbegriffen sind die Klassen A1 und AM.

Hinweis: Wenn vor dem 19.01.2013 der Führerschein in der Klasse A (beschränkt) erteilt wurde, ist der Führerscheinbesitzer nach zwei Jahren automatisch für Klasse A (unbeschränkt) zugelassen.

Motorrad: Führerschein-Klasse A1

Hier werden Krafträder (auch mit Beiwagen) mit einem Hubraum von bis zu 125 cm³ und einer Motorleistung von nicht mehr als 11 kW, bei denen das Verhältnis der Leistung zum Gewicht die Größe 0,1 kW/kg nicht übersteigt, zusammengefasst.

Eingeschlossen sind auch dreirädrige Kraftfahrzeuge mit symmetrisch angeordneten Rädern und einem Hubraum von mehr als 50 cm³ bei Verbrennungsmotoren oder einer bauartbedingten Höchstgeschwindigkeit von mehr als 45 km/h und mit einer Leistung von bis zu 15 kW.

Mindestalter ist 16 Jahre.

Inbegriffen ist die Klasse AM.

Mofa/Moped: Führerschein-Klasse AM

Die Klasse AM umfasst zweirädrige Kleinkrafträder (auch mit Beiwagen) mit einer durch die Bauart bestimmten Höchstgeschwindigkeit von nicht mehr als 45 km/h und einer elektrischen Antriebsmaschine oder einem Verbrennungsmotor mit einem Hubraum von nicht mehr als 50 cm³ oder einer maximalen Nenndauerleistung bis zu 4 kW im Falle von Elektromotoren.

Eingeschlossen davon sind auch Fahrräder mit Hilfsmotoren und vierrädrige Leichtkraftfahrzeuge (z.B. Quads) mit identischen bauartbedingten Werten. Bei vierrädrigen Leichtkraftfahrzeugen darf darüber hinaus die Leermasse nicht mehr als 350 kg betragen, ohne Masse der Batterien im Falle von Elektrofahrzeugen.

Mindestalter ist 16 Jahre.

Landwirtschaftliche Nutzfahrzeuge: Führerschein-Klasse L

Hier eingeschlossen sind Zugmaschinen, die nach ihrer Bauart für die Verwendung für land- oder forstwirtschaftliche Zwecke bestimmt sind und auch entsprechend verwendet werden, mit einer durch die Bauart bestimmten Höchstgeschwindigkeit von nicht mehr als 40 km/h.

Eigeschlossen sind auch Kombinationen aus diesen Fahrzeugen und Anhängern, wenn sie mit einer Geschwindigkeit von nicht mehr als 25 km/h geführt werden und sofern die durch die Bauart bestimmte Höchstgeschwindigkeit des ziehenden Fahrzeugs mehr als 25 km/h beträgt, sie für eine Höchstgeschwindigkeit von nicht mehr als 25 km/h in der durch § 58 der Straßenverkehrs-Zulassungs-Ordnung (StVZO) vorgeschriebenen Weise gekennzeichnet sind.

Die Klasse L gilt ebenso für selbstfahrende Arbeitsmaschinen, Stapler, selbstfahrende Futtermischwagen und Flurförderzeuge mit einer durch die Bauart bestimmten Höchstgeschwindigkeit von nicht mehr als 25 km/h und Kombinationen (Kombinationen aus Anhängern und beförderungsberechtigten Fahrzeugen inklusive).

Mindestalter ist 16 Jahre.

Landwirtschaftliche Nutzfahrzeuge: Führerschein-Klasse T

Hier werden Zugmaschinen mit einer durch die Bauart bestimmten Höchstgeschwindigkeit von nicht mehr als 60 km/h zusammengefasst.

Eingeschlossen sind auch selbstfahrende Arbeitsmaschinen oder selbstfahrende Futtermischwagen mit einer durch die Bauart bestimmten Höchstgeschwindigkeit von nicht mehr als 40 km/h, die jeweils nach ihrer Bauart für die Verwendung für land- oder forstwirtschaftliche Zwecke bestimmt und zum Einsatz vorgesehen sind (auch mit Anhängern).

Mindestalter ist 16 Jahre für Zugmaschinen mit einer durch die Bauart bestimmten Höchstgeschwindigkeit von maximal 40km/h. Unbeschränkt kann die Führerscheinklasse T ab 18 Jahren erworben werden.

Inbegriffen sind die Klassen AM und L.

Weitere Führerscheinklassen auf Anfrage.